Kyrill über dem HSK

Bus von Baum getroffen – Straßen gesperrt – Feuerwehr hilft Kyrill beim Bäumefällen

Der Sturm über NRW sorgte derzeit für zahlreiche Polizeieinsätze im gesamten HSK (Stand 15.30 Uhr: 30 sturmbedingte Polizeieinsätze).

Insbesondere Sturmbruch sorgt kreisweit für Behinderungen im Straßenverkehr. Herausragend zwei Vorfälle im Raum Sundern. Bei Langscheid / Schloss Melschede stürzte ein Baum auf einen vorbeifahrenden Linienbus. Der Bus war bis auf den Fahrer unbesetzt. Am Bus entstand erheblicher Sachschaden. Der Busfahrer blieb unverletzt. Auf der Kreisstraße zwischen Dörnholthausen und Stockum saß ein Bus fest. Vor und hinter dem Bus umgestürzte Bäume sorgten hier zeitweise für einen ungewollten Busstopp. Für die Businsassen bestand keine Gefahr.

Wegen Sturmbruchs wurde die Kreisstraße 20 zwischen Altenilpe und Bad Fredeburg gesperrt. Ebenfalls gesperrt wurde die Landstraße über die Hellefelder Höhe. Hier musste die Feuerwehr Kyrill zudem unterstützen und einen Baum über die Fahrbahn legen, da zahlreiche Verkehrsteilnehmer aufgestellte Sperrschilder ignorierten und umfuhren. An dem Baum der Feuerwehr kommt jetzt niemand mehr vorbei.

Selbst ist der Mann: Auf einer Kreisstraße am Thülener Flughafen ( bei Brilon ) wartete ein Pkw-Fahrer nicht das Eintreffen der Rettungsdienste ab, sondern half sich selbst. Der Mann hatte eine Motorsäge im Kofferraum seines Pkw und schnitt sich den Weg frei.

Kreisweit verursachte Kyrill bisher keine Personenschäden.

Weitersagen

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • Facebook
  • email
  • Technorati
  • TwitThis
  • YahooMyWeb
  • Linkarena
  • Wikio DE
  • Y!GG
  • Bloglines
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Webnews

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,